Warum Mediation?

Mediation ist ein erfolgreiches und nachhaltiges Verfahren, Konflikte konstruktiv zu lösen. Aus Konfrontation wird Kooperation. Die Lösung wird von den Beteiligten selbstbestimmt erarbeitet und ist damit individuell auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten.

Auf Grund ihrer hohen Erfolgschancen und ihrer auf Nachhaltigkeit abzielenden Wirkung zeigt sie sich, auch oder gerade langfristig betrachtet, als durchaus wirtschaftliches Verfahren, Streit beizulegen. Man spart sich ggf. anfallende Gerichtskosten sowie die meist enormen Kosten einer Aufrechterhaltung des Streits oder einer nur oberflächlichen Scheinlösung. Diese Kosten sind zum Beispiel eine ungute oder angespannte Atmosphäre in der Familie oder am Arbeitsplatz, eine geringere Arbeitsproduktivität, schlechtere Teamleistung, Beeinträchtigung der psychischen und physischen Gesundheit, die Unmöglichkeit „normal“ miteinander zu reden und umzugehen etc.

Die Mediation hat den Charme, dass es nicht darum geht, dass einer verliert und der andere gewinnt, oder der eine Recht bekommt und der andere Unrecht. Es geht nicht um geben und nehmen, sondern um geben und bekommen. Alle Sichtweisen werden gehört, finden ihre Berechtigung und werden in einer gemeinsam erarbeiteten Lösung integriert. Dabei können alte destruktive Streitmuster durchbrochen und durch konstruktive ersetzt werden. Dies kann die Beteiligten dazu befähigen, ihre Konflikte in Zukunft alleine zufriedenstellender und ressourcenschonender zu lösen.

Die Vorteile einer Mediation knapp zusammengefasst: